Wohnstadt Logo
Wohnstadt Claim

Wettsteinquartier

Am Riehenring 3, im Innenhof des Geviertes Wettsteinallee, Riehenring, Turnerstrasse realisiert Wohnstadt 36 neue Genossenschaftswohnungen. Fünf Architekturbüros haben Vorschläge erarbeitet. Das Beurteilungsgremium hat für als Basis für die Realisierung die Studie von Jessen Vollenweider Architekten aus Basel ausgewählt. Der Vorschlag setzt ein stark aufgelöstes auf vier Vollgeschosse beschränktes Volumen in den Hof. Insgesamt entstehen um nur zwei Treppenhäuser 36 Wohnungen mit jeweils beachtlichem Fassadenanteil. Es sollen nicht einfach nur neue Wohnungen entstehen. Ziel ist ein Mehrgenerationenprojekt in welchem das Zusammenleben mittels eines Mietervereins strukturiert wird. Echte Nachbarschaft anstelle eines blossen Nebeneinanders.    

Das Projekt entsteht auf einem Areal, welches bis anhin durch die Stadtreinigung genutzt wurde und bis auf ein paar Schuppen unbebaut war. Der Innenhof ist seit Jahrzehnten der Zone 4 zugeteilt. Das Wohnstadt-Projekt verzichtet auf ein Dachgeschoss und bleibt unter der zulässigen Ausnutzung. Anwohner wehrten sich gegen das Pojekt, da sie das Privileg des grosszügigen und kaum bebauten Innenhofes verlieren. 2014 wurde das Baubegehren eingereicht und 2015 bewilligt. Die Behandlung der Einsprachen bis vor das Appellationsgericht dauerte bis Anfang 2018. Die Realisierung ist geplant bis Anfang 2020.

Visualisierung Riehenring 3

Grundriss Riehenring 3

Riehenring 3 Sitaution